Schweizer Holz Förderung

Schweizer Holz Förderung / Luzern

Waldbesitzer und Säger haben diese Institution 1949 solidarisch gegründet. Die Schweizer Holz Förderung ist als Verein gemäss Art. 60ff. ZGB organisiert und wird von WaldSchweiz, Holzindustrie Schweiz (HIS) und dem Verband Schweizer Hobelwerke (VSH) gemeinsam getragen.

Der bei Waldeigentümern eingefordert SHF-Beitrag ist ein wichtiges Instrument zur Finanzierung der Aufgaben des Vereins Schweizer Holz Förderung sowie von WaldSchweiz und dessen kantonalen Mitgliederorganisationen u.a. WaldLuzern. Das SHF-Inkasso wird auf allen geernteten und verkauften Sortimenten mit 50 Rappen je Festmeter Holzmasse erhoben. Fragen zur Umsetzung des SHF-Inkasso im Kanton Luzern beantworten die SHF-Richtlinie WaldSchweiz (Juli 2020) und das SHF-Reglement WaldLuzern (September 2020). Die Beitragsleistungen der Waldeigentümer an den SHF-Fonds sind im Waldgesetz des Kantons Luzern verankert (Datenverwendung/Voraussetzung zur Ausrichtung von Finanzhilfen). So macht der Kanton u.a. öffentliche Beiträge an Wiederbewaldung, Jungwaldpflege oder Seilkraneinsätze ausserhalb Schutzwald, von einer Abrechnung der SHF-Beiträge abhängig.

Die SHF-Inkassostelle Wald im Kanton Luzern wird durch die Geschäftsstelle WaldLuzern geführt. Sie ist Auskunftsstelle für Waldeigentümer die Fragen zum SHF-Fonds und zu dessen Einzug haben. Sie erstellt auch die jährliche Abrechnung z.H. der beteiligten Organisationen.

Kontakt Luzern:
Schweizer Holz Förderung
c/o WaldLuzern
Inkasso Holzförderung
Schellenrain 5, 6210 Sursee
Telefon 041 925 80 44
Fax 041 921 73 37
info@waldluzern.ch

Bankverbindung
PostFinance AG
IBAN CH31 0900 0000 1566 3092 0